Neu: Präsentation der Reichsburg Trifels

Teile diese Seite

Neu: Präsentation der Reichsburg Trifels

Hallo Freunde. Sicherlich habt Ihr die Aufbereitung der Burg Trifels schon vermisst, ist sie doch nach dem Hambacher Schloss mit jährlich über 100.000 Besuchern die Nummer 2 der meistbesuchten Pfälzer Burgen. Nun, das hole ich heute nach. Hier drei Teaser, die hoffentlich Lust auf mehr machen.

Die oberhalb von Annweiler im LK Südliche Weinstraße auf dem 500m hohen Felsenriff des Sonnenbergs gelegene Burg Trifels gehört zur Gruppe der Felsenburgen, der Reichsburgen, der Gipfelburgen und der Stauferzeitlichen Burgen. Wer bietet mehr? Will sagen, dass die Beschreibung der Burg mehrere Aspekte abdecken muss.

Die wenigsten wissen, dass die Burg des Heinrich VI. 1195 nicht ganz so pompös war, wie sie heute runderneuert mit einem aufgestockten Turm und einem überdimensionierten Kaisersaal daherkommt. Denn während der NS-Zeit wurde der Trifels aus weltanschaulichen Gründen “wiederbelebt” und im Geist der Zeit von 1937/38 wieder aufgebaut, wobei das historische Antlitz zugunsten eines betont monumentalen Erscheinungsbildes bewusst in den Hintergrund trat. Man wollte halt den Trifels zu  d e r  Burg der Könige und Kaiser der Heiligen Römischen Reiches ausgestalten, auf der ein Reichsschatz und die Machtinsignien sicher verwahrt worden waren und die auch als Staatsgefängnis sicher genug war für die zweijährige Inhaftierung des englischen König Richard I. “Löwenherz”.  Als Folge dieser “Rundumerneuerung” gestaltete sich die Beschreibung der Bauelement im historischen Kontext als herausfordernd.

Daher wird es mir ein Vergnügen sein, die Burg alsbald im Computer als 3D-Modell neu auferstehen zu lassen und zwar im vermutlichen “abgespeckten” Antlitz der ausgehenden Stauferzeit des Kaiser Friedrich II. gegen 1235. 

Viel Spaß beim Erkunden des Trifels wünscht

Peter Wild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.