Neu: Souvenirs zur Turmburg Schlössel jetzt im Programm

Teile diese Seite

Liebe Burgenfreunde

Geschenkartikel - Produktpalette für Burg Schlössel
Produktsortiment für Burg Schlössel im Überblick

Die Burg Schlössel oberhalb von Klingenmünster ist eine der ältesten Wehranlagen in der Pfalz. Die in der Salierzeit vmtl. um 1030 erbaute Turmburg wurde Mitte des 12. Jahrhundert zerstört, vermutlich im Jahr 1168 auf Geheiß von Kaiser Friedrich I. (“Barbaroassa”). Ein Wiederaufbau unterblieb und die Burg, deren damaliger Namen gar nicht überliefert ist, geriet in Vergessenheit. Und es ist kaum zu glauben. dass vor 160 Jahren man noch nichts bzw. nichts mehr von der Existenz dieser Burg wusste, bis man auf der Suche nach Baumaterial für die Pfalzklinik in Klingenmünster 1855 die unter einer Humusschicht verborgene und damit konservierte Burgruine entdeckte. Heute nennt man sie “Schössel”, bisweilen auch “Waldschlössel”. Der unvorbereitete Burgbesucher findet dort heute allerdings nur einen von den Resten einer Ringmauer umgebenen ruinösen Wohnturm mit Vorbau und Abortanlage und eine Ausgrabungsstelle in der Vorburg.

Wie aber sah diese salierzeitliche Turmburg seinerzeit aus? Meine (überarbeitete) Rekonstruktion der Turmburg Schlössel im Computer wartet mit einigen aufwändigen Verbesserungen des 3D-Modells auf, die sich in den neu designten Burg-Souvenirs des Schlössels wiederfinden. So gibt es seit dem 22.11.2019 auf pfälzer-burgen.de

♦ Tassen:  Klassik, Panorama, Jumbo-XXL

♦ Puzzles: 500, 1000, 2000 Teile

♦ Ein Postkartenset in 3 Formaten mit 5  unterschiedlichen Ansichten

♦ Gerahmte Leinwandbilder in drei Größen und mehreren Motiven 30×20, 45×30, 60cmx40cm

Die Weihnachtsaktion gilt auch für das Schlössel. Weite Teile des erweiterten Shop-Sortiments sind attraktiv bepreist. Die Weihnachtsaktion gilt bis zum 31.12.2019.  Wer den Newsletter neu abonniert, erhält dazu noch einen 10%igen Sonderrabatt. Details und Gutscheincode sind im Newsletter 10.2019 nachzulesen.

Ich hoffe auf Ihr Interesse und verbleibe mit burgenfreundlichen Grüßen
Peter Wild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.