Die Wehrkonzeption der Kanonenburg Nanstein 1522

Die wichtigsten Wehrelemente der Burg von 1523
Haupttor, Vorhof und untere Ringmauer

Das Haupttor wurde um 1550 in der heutigen Form errichtet. Zu Franzens Zeit stand dort eine kleiner Vortoranlage, die vom Kleinen Rondell gedeckt wurde.

Im Hof hinter dem Haupttor und in der nordwestlichen Vorburg standen verteilt einige kleinere Feldgeschütze und ein “Streitkarren” mit einer dreirohrigen Hagelbüchse. Diese Waffen waren allesamt feldbeweglich und konnten schnell in Stellung gebracht werden für den Fall, dass ein über die untere Ringmauer eingedrungener Feind abgewehrt werden musste.

 

Durch Anklicken des Bildes wird die Slideshow vergrößert

Teile diese Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.