Grundriss Grafendahn

DIe Burg Grafendahn erhebt sich auf dem mittleren dreieckförmigen Felsen der Dahner Burgengruppe zwischen Altdahn (links) und Tanstein (rechts). Ihre Ausdehnung beträgt rund 40m in Ost-West-Richtung und knapp 20m in Nord-Südrichtung. Sie ist die kleinste der drei Burgen.

  1. Flankierungsturm der Burg Altdahn mit Brunnen
  2. Westtor der Burg Altdahn
  3. Stall von Grafendahn in der südlichen Unterburg, beherbergt heute das Burgmuseum
  4. Kleine Felskammer der Unterburg mit Wasserbecken
  5. Größere Felskammer der Unterburg
  6. Brunnenanlage der Unterburg
  7. Treppenaufgang längs der Felswand zum oberen Tor der Oberburg
  8. Oberburg mit neuzeitlichen Umfassungsmauern und Fundamentresten der Oberburgbebauung
  9. Gebäudereste mit Felskeller
  10. Filterzisterne mit Brunnenschacht im Untergeschoss des Wohngebäudes Nr.11
  11. Zweigeschossiges Wohngebäude mit Rechteckfenstern in Rundbogennischen und Sitzbänken
  12. Hoher Mantel (turmförmig) mit Scharten an der Südseite
  13. Der im Jahr 1400 angelegte Graben zur Burg Tanstein
Teile diese Seite