Burg Berwartstein neu erleben

Teile diese Seite

Liebe Burgenfreunde

Ich will Euch heute über die Vollendung meiner computergestützten Rekonstruktion der Burg Berwartstein informieren und auf die darauf aufbauenden Fanartikel, die jetzt im Shop erhältlich sind, aufmerksam machen.
 

Zeitreise zum Berwartstein des Jahres 1495

Die Rekonstruktion der Burg Berwartstein im Computer-Modell ist jetzt abgeschlossen. Als Ergebnis dürft Ihr Euch über das neue Kapitel “Zeitreise zum Berwartstein ins Jahr 1495” freuen. Wie immer bin ich bei der Modellierung streng nach dem historischen, wenn auch lückenhaften, Baubefund vorgegangen und habe jedes Motiv der Zeitreisen-Präsentation mit Erklärungstexten versehen. Damit wird die ehemalige Kanonenburg des Hans v. Trotha (“Hans Trapp” der Sage) neu erlebbar und besser verständlich. Denn die Zerstörung durch Blitzeinschlag 1561 und ein jahrhundertelanger Verfall, v.a. aber ein sich nicht immer am historischen Vorbild orientientierender Wiederaufbau 1894/95, haben der heutigen Burg ein verändertes Antlitz gegeben. Zwei Beispiele: Die abenteuerlichste Nutzungsänderung erfuhr wohl der nördliche Hufeisenturm der Unterburg, der Ende des 19. Jh. zur Kapelle umgestaltet wurde. Aber auch der m.E. gut in den Charakter der Oberburg eingefügte Bergfried ist ein Konstrukt von 1894/95. 

Warum habe ich das Jahr 1495
für die Rekonstruktion gewählt? Nun: Als der kurpfälzische Marschall Hans v. Trotha 1480 in den Besitz der Burg gelangte, erkannte der Militär die Möglichkeiten des Geländes, die es ihm erlaubten, die mittelalterliche Felsenburg waffentechnisch zu modernisieren. Die Finanzen hierfür waren offentlich vorhanden. Hans v. Trotha ließ zwei Vorwerke aufschütten und mit einem Bering und insgesamt 5 Kanonentürmen an der Ost, Nord- und Nordwestseite umgeben. Doch damit nicht genug. Er ließ auch auf dem südlich gelegenen Nestelberg das freistehende Kanonenrondell “Kleinfrankreich” errichten. Beide Artillerieträger konnten nun in die Hauptannäherungsrichtung des Feindes ein dichtes Kreuzfeuer unterhalten. Nicht ohne Grund nennt man diese Fläche zwischen den Anlagen heute noch “Leichenfeld”.

Liebe Grüße aus der Pfalz an alle Freunde meiner Seite sendet Euch

Peter Wild

Souvenir-Artikel zum Berwartstein (1495)

Ihr findet nun auch alle meine bekannten Merchandise Artikel im Souvenir-Shop “Berwartstein”.  Dazu gehören z.B. Puzzles, Postkarten, Collagen, Gerahmte Leinwandbilder, Basecaps, Tassen, Bierkrüge, Fußmatten, Tischsets, Frühstücksbrettchen, Wanduhren und Mousepads mit diversen Motiven. Ich habe auch den rekonstruierten Kanonenturm “Kleinfrankreich” auf einzelnen Produkten gemeinsam mit dem Berwartstein abgebildet. Ich hoffe, dass beide großen Anklang finden werden.

Anbei eine kleines Slideshow mit Auszügen aus dem umfangreichen Sortiment.

Souvenirauswahl zur Burg Berwartstein bei Erlenbach (Südwestpfalz)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren
guest
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare ansehen
0
Eine lebendige Diskussion auf dieser Seite ist möglich und erwünscht. Bitte teile Deine Sicht mit uns.x
()
x

Die Kalender 2022 sind fertig.

Erhältlich in DIN A4, A3, A2 Querformat

Veredelung: glänzend oder seidenmatt

Aktion nur bis zum 31.10.2021

10% Rabatt

auf alle Kalender
Coupon: Early Bird

Der Coupon wird im Warenkorb im
Feld Gutschein-Code eingelöst.

Erhätlich in den Formaten A2, A3 und A4
Aktion nur bis zum 31.10.2021

10% Rabatt

auf alle Kalender
Coupon:
Early Bird