Gebäudeplan der Burg Lindelbrunn

Die Grundrissform der Burg Lindelbrunn bildet ungefähr ein gleichschenkeliges Dreieck von 60 x 50 x 70 Metern. Für eine Unterburg war nur wenig Raum.   (Eigenes Drohnenfoto).

    1. Äußeres Burgtor, für Fuhrwerke passierbar
    2. Inneres Burgtor
    3. Felsentreppe (alter Zugang?)
    4. Quadratische Kapelle mit Apsis nach Osten (um 1200)
    5. Felsstock mit Felskammer (vmtl. eine Wächterkammer)
      Hier soll lt. Lehmann einmal ein runder Turm gestanden haben, Nachweis fehlt.
    6. Wohnbau (12. Jh.)
    7. “Sakraler Raum” (12. Jh.), Vergänger der Nikolauskapelle (um 1200) (#4)
    8. Palasbau stilwidrig restauriert, mit Felskeller und Treppenabgang (um 1200)
    9. Heizungsanlage (Reste)
    10. Burgbrunnen außerhalb der Kernburg
    11. Zweigeschossiger 5m breiter Wohnbau (um 1200)
    12. Nebengebäude (um 1200), möglicherweise ein Stall
    13. Standort weiterer Bauten auf dem Nordostwinkel des Felsens
    14. Schutthügel als höchste Stelle der Burg. Möglicherweise ehemaliger Standort eines abgegangenen Bergfriedes (Nachweis fehlt).
    15. Runde Filter-Zisterne mit zuläufen
Teile diese Seite