Steinenschloss - Grundriss und Bauelemente

Bezeichnung der Bauelemente

  1. Brücke über Graben vor Burgtor
  2. Burgtor mit Wächterstube und Unterkunft der Wachen
  3. Feuerstelle, möglicherweise Reste einer Schmiede
  4. Mauerreste eines Nebengebäudes in der Unterburg
  5. Kellerreste eines abgegangenen Wohnhauses
  6. (Abgegangener) viereckiger Torbau mit einer hindurchführenden Rampe
  7. Aufgang
  8. Kleine Tankzisterne mit Zulauf aus der Oberburg
  9. Ehemals mindestens zweigeschossiger “Palas” mit mehreren Funktionsräumen (16 – 20) im EG
  10. “Rüstkammer”
  11. Runder Bergfried mit Buckelquaderschale (Bauphase 2 zwischen 1150 – 1200)
  12. Ringmauer (Westen, Osten), ca. 180cm stark
  13. Burggraben
  14. Westlicher Beginn des Halsgrabens und der südlich anschließenden 250cm dicken Schildmauer, die im westlichen Teil teilweise Buckelquadermauerwerk aufweist
  15. Knick in der Schildmauer
  16. (Möglicherweise die) Burgkapelle
  17. Beheizter Wohnraum (“Kaminraum”)
  18. Küche mit 2 Feuerstellen (Herd)
  19. Anbau
  20. Flur mit Eingang auf West- und Südseite; Neben der Tür: Unterbau eines eingemauerten Ofens
  21. Salierzeitlicher Abortturm von 9 x 4m, erste Kammer mit Entsorgungsöffnung
  22. Zweite Kammer des Abortturms, vermutlich zur Aufnahme des Abwassers
Teile diese Seite