Analyse der Wehrfunktionen von Neuscharfeneck

Neuscharfenecks Lage im Gelände

Von wo aus hätte ein Angreifer Neuscharfeneck unter Feuer nehmen können?

Neuscharfeneck ist – wie in der Stauferzeit üblich – auf einen Bergsporn errichtet. Das Luftbild zeigt besonders gut die steil abfallenden Hängen links und rechts (nördl./südl.) der langgezogenen Anlage.

Aus leicht überhöhter Stellung konnte eine Blide Ausgangs des 15. Jhdt. Steingeschosse ca. 300 Meter weit schleudern, die mauerbrechende Kampfentfernung von Belagerungskanonen betrug in etwa auch diese Entfernung. Das heißt, dass aus Neuscharfeneck Ende des 15. Jhdt. noch absolut sicher sein konnte vor einem Beschuss aus überhöhter Stellung angrenzender Höhen, die allesamt deutlich außerhalb der Kampfentfernung der zeitgenössischen Geschütze lagen.

Die zweiminütige Aufnahme aus der Erd- und aus der Vogelperspektive verdeutlicht u.a. auch die Lage Neuscharfenecks im Gelände.

Neuscharfeneck liegt in Spornlage und hat seine Hauptbefestigung gegen den Höhenkamm im Osten gelegt
Teile diese Seite